Danke schön

Die Lagerleiterrunde 2014

Am 26.10. war "Dianachmittag" als Nachlese für die Eltern und Grüpplinge. Die Lagerleiterrunde hat sich wieder voll ins Zeug gelegt.

 

Alles waren total begeistert. Von den Eltern gab es einen richtig dicken Applaus und .....

 

Alle freuen sich nun schon auf Saalbach 2015 - das wird sicherlich total Spitze werden.

 

Hinweis: dieser Dank ist kein Eigenlob, sondern wurde von den glücklichen Eltern verfasst - er stammt NICHT von der Lagerleiterrunde!

14.8.: Wir sind soeben aus der "Alten Papierfabrik Greiz" zurückgekommen. Ein paar junge Leute haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Gebäude und das Gelände der Fabrik wieder zu erschließen und veranstalten dort Konzerte und führen andere Projekte durch. Ein Ort, an dem es viel zu entdecken gibt. Wir haben dort gegrillt, eine Gruseltour durch die alten Keller gemacht und in den alten Fabrikräumlichkeiten übernachtet. Ein Highlight war für einige war der Besuch im Tonstudio der Papierfabrik.

10.8.: Nach einem anstrengenden, aber tollen 3 in 2 haben wir uns heute einen entspannten Sonntag gegönnt - leckerer Brunch und danach einfach mal machen, worauf man Lust hat: Bändchen knüpfen, Speckstein bearbeiten, jonglieren, Fußball spielen, Staudamm bauen und, und, und.

 

 

 

 

8.8.: Bei uns spielt schon wieder die Zeit verrückt. Wir sind heute um 00:00 in 3 in 2 gestartet. Wir machen drei Tage in zwei Tagen - eine Stunde hat nun nur 40 Minuten. Das wissen allerdings die Grüpplinge nicht. Nach einer Spielekette zum Thema Evolution hat um 10:00h das Nachmittagsprogramm mit Workshops begonnen. Um 12:20h gibt's Abendessen und um 15:20h geht's ins Bett. Um 21.10h wird wieder geweckt, Mittagessen um 00:40h und Abendessen um 4:40h.

 

 

 

6.8.: Unser Highlight heute: Schokoladenbananen vom Grill. Der Ausflug an die Talsperre Pöhl mit Kletterwald, Baden und Beachvolleyball war aber auch ganz schön. ;)

Vielleicht noch eine kurze Info an die Eltern der Erstlagerfahrer, die ein wenig besorgt waren: es ist nicht zu erkennen, wer hier alt und wer neu ist. Die Kinder verstehen sich prima untereinander und alle haben sehr gut Anschluss gefunden.

 

P.S.: Endlich ein Tag ohne Regen.

 

 

5.8.: Nach Workshops am Vormittag und einem Geländespiel am Nachmittag klingt der Tag nach Cranium für alle, die noch nicht ins Bett wollen, beim Sofaspiel aus.

 

Nachdem es gestern nur ein paar Worte gab, wollen wir heute ein paar Bilder folgen lassen.

 

Unser traditioneller Lagertanz wird dieses Jahr auf "Timber" getanzt. (3.8.)

 

Knotenmutter (3.8.)

 

St. Martingszug beim Zeitraffertag (4.8.)

 

Krippenspiel am Zeitraffertag (4.8.)

 

Warm up (5.8.)

4.8.: Wir haben Internet!

Hallo liebe Eltern und alle anderen, die hier lesen!

Wir melden uns nun zum ersten Mal aus dem Ferienlager in Netzschkau. Wir haben endlich Zugang zum Internet.

Reden wir doch zuerst einmal übers Wetter. Netzschkau begrüßte uns mit einem ordentlichen Regenschauer. Just in dem Moment, als wir den Bus verließen, konnten die Wolken nicht mehr an sich halten. Seitdem ist es hier eher durchwachsen, aber es scheint Aussicht auf Besserung zu geben.

Der Stimmung in der Gruppe tut dies aber keinen Abbruch. Nach ein paar Kennenlernspielen am Samstagabend haben wir uns am Sonntag in das Abenteuer Zeitreise gestürzt. Das Herumexperimentieren mit dem Raum-Zeit-Kontinuum hat nun dazu geführt, dass irgendetwas nicht mehr so läuft wie es sollte und wir heute ein ganzes Jahr im Zeitraffer erleben. Gerade machen wir eine kurze Pause nach einem leckeren Weihnachtsessen und bereiten uns auf die folgenden Feierlichkeiten vor.

Ich hoffe, wir kommen morgen dazu, auch noch ein paar Bilder zu liefern.

 

Grüße aus dem Lager!

Rici

Ferienfreizeit KJU - eine Reise durch die Zeit

Nun geht es endlich los

Heute ging es um 09:00 Uhr los.....auf die Reise durch die Zeit.........

 

Liebe Eltern, wir sind wohl behalten an der Jugendherberge angekommen. Nun beginnen 14 Tage Lager...

Hier gibt es in regelmäßigem Abstand Bilder und kurze Berichte: www.katholiken-benrath-urdenbach.de

Liebe Grüße Franziska

Wem gehört wohl dieser Rücken?

Ich packe meine Tasche........ es gibt viel zu erleben.